Dienstag, 30. Mai 2017

LeinenSewAlong und Mini-DIY



Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, hat es vielleicht schon gesehen:








Britta von Untermeinemdach und ich möchten mit euch unsere Liebe zu altem (und neuem) Leinen teilen.

Hierzu laden wir zu einem LeinenSewAlong auf Instagram ein.
Der SewAlong findet vom 4. bis 11. Juni statt. Wenn du altes oder auch neues Leinen zu Hause hast, zeige uns in diesem Zeitraum unter dem Hashtag #leinensewalong , was du daraus gezaubert hast.
Deiner Fantasie und Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Du kannst nähen, sticken, stempeln, drucken, färben - Taschen oder Kleidung, Accessoires, Kissen, Bettwäsche herstellen. Wichtig ist nur, dass du LEINEN verwendest :-D.


Alle Beiträge, die vom 4. bis 11.6. unter dem Hashtag geteilt werden, nehmen automatisch an einer Verlosung teil. Die Gewinne seht ihr oben in der Collage : 2 Täschchen aus Leinen - eines genäht von Britta und eins von mir - und einen Meter altes Leinen.




 ****




Heute zeigen Britta und ich, was wir im Vorfeld schon so gewerkelt haben.
Bei Britta gibt es da  Einiges zu bestaunen, denn ihre Leinenliebe dauert schon ein Weilchen an und sie hat bereits ganz tolle Sachen aus altem Leinen genäht. Außerdem zeigt sie euch, wie ihr ganz einfach Leinen bedrucken könnt. Mit einem KLICK seid ihr bei ihr.




Und ICH möchte mit euch gerne neben der Leinenliebe meine frisch entdeckte Liebe zum Färben von Stoffen teilen. Inspiriert durch Carolin von @theblogbook und Ute @ute_ig auf Instagram, habe ich vor 2 Wochen das Färben mit Avocados ausprobiert und bin seither im Färbewahn ;-) 


Ein altes Leinennachthemd musste dran glauben für meinen ersten Versuch. 








Jetzt könnte man meinen: "Was soll da schon Schönes bei rauskommen, bei einer schlammig grünen Avocadoschale?!" Und genau DAS ist es, was mich am Färben mit Pflanzen so fasziniert. Es kommen nämlich oft ganz andere Farben bei raus, als man vermutet.
Seht selbst!




















Und das Tolle ist: es ist so einfach, Leinen mit Avocados zu färben. Hier meine kleine Anleitung, die ich bei Instagram zum Bild dazu geschrieben hatte:




• 2 Avocados schälen und die Schale in ca. 3 Liter Wasser aufkochen und köcheln lassen bis das Wasser rötlich gefärbt ist (ich habe sie ca.1-2 Stunden im Topf gelassen) 

• in der Zwischenzeit was Leckeres aus dem Fruchtfleisch der Avocado zaubern (Rezepte bitte an mich ... ich mag Avocado noch nicht besonders 😁) 

• die Schalen aus dem Wasser herausnehmen und den Stoff (ich habe altes Leinen genommen - ca. 1×1m) hineingeben 

• ich habe dann alles nochmal aufgekocht, keine Ahnung, ob man das sollte 

• den Stoff immer mal wieder wenden und einige Stunden im Wasser färben lassen




Zur Ergänzung (mittlerweile bin ich noch ein bisschen schlauer geworden):



* beim Färben mit Avocados ist es nicht unbedingt notwendig, die Stoffe vorher zu beizen oder im Nachhinein zu fixieren. Es schadet zwar nicht, durch das in Avocados wohl reichlich enthaltene Tannin (ein Gerbstoff) , wird die Färbung aber auch so intensiv und anhaltend.

* alternativ zur Avocadoschale kann man auch mit deren Kern färben. Dieser sollte getrocknet sein. Da in ihm noch mehr Tannin enthalten ist, wird das Ergebnis kräftiger beim Färben.




Tipp:
Der Instagram-Account von @rebbecadesnos ist ein Paradies zu diesem Thema. Ich bin absolut begeistert, mit welchen Pflanzen sie faszinierende Färbeergebnisse erzielt. Ihr Buch musste gestern gleich mal auf mein Smartphone geladen werden. Großartig! Ich bin sicher, dass ich in Zukunft Vieles davon ausprobieren werde.




Ach ja ... ein Teil des gefärbten Nachthemds - gepaart mit einem Rest eines sehr groben Leinentuchs - sieht mittlerweile so aus und wird am Ende des LeinenSewAlongs verlost:










****




Zur weiteren Inspiration haben Britta und ich ein Pinterestboard erstellt und dort viele schöne Sachen aus Leinen gesammelt .... KLICK .... aber Vorsicht! Deine To-Do-Liste wird nicht kürzer dadurch :-D




Jetzt bleibt zu hoffen, dass möglichst Viele mitmachen und wir gemeinsam ganz wunderbare Dinge bestaunen können, die ihr aus eurem Leinen zaubern werdet.

Den Hashtag #leinensewalong könnt ihr natürlich auch schon vor Sonntag verwenden, um eure Vorbereitungen zu teilen.  An der Verlosung nehmen allerdings nur die Beiträge vom 4. bis zum 11.6. teil. Gerne könnt ihr auch mit mehreren Projekten teilnehmen.













Herzliche Grüße
von Britta und Tatiana





PerfectPolo









Seit gestern gibt es bei Annika @Nähconnection mal wieder ein tolles Schnittpaket. 
Und diesmal sind die coolen Jungs an der Reihe. 








Zwei Schnitte daraus zeige ich diese Woche.
Den Anfang macht das PerfectPolo
ein aus dem englischen übersetzter Schnitt von




























Mit Knopfleiste (ja, ich weiß - ich hab noch keine Knöpfe dran :-D ) , Kragen und abgesetzter Schulter, ist das PerfectPolo natürlich nicht so schnell genäht wie ein einfaches T-Shirt. Dafür macht es aber dann auch richtig was her, wenn es fertig ist. Und in dezenterem Stoff eignet sich der Schnitt hervorragend für schickere Outfits.




















Der süße Waschbären-Stoff ist ein BioJersey von NOSH, den ihr dann am Donnerstag nochmal sehen werdet, wenn ich euch einen weiteren Schnitt aus dem Jungspaket vorstelle.













Mehr Beispiele zu allen 5 Schnitten
 Basic Blazer, Perfect Polo, Twisted Tank, Small Fry Skinny Jeans und Fedora Hat
findet ihr bei Nähconnection oder im Laufe der Woche vermehrt unter dem Hashtag #boyswillbeboysmitnähconnection bei Instagram.



Zum reduzierten Jungspaket geht es HIER :-)















 Grüssle.






 PS(ssssst) : Einen weiteren Post gibt es heute hier zum LeinenSewAlong, den Britta von Untermeinemdach und ich ab Sonntag auf Instagram starten. Wer unsere Leinenliebe teilt, sollte da unbedingt mal reinschauen. Es gibt sogar was zu gewinnen ;-)

Sonntag, 21. Mai 2017

Buchvorstellung 1Frau16Taschen











Heute möchte ich euch das Buch 1Frau16Taschen von Claudia alias Frau Fadenschein vorstellen.
Vielleicht habt ihr auf verschiedenen Kanälen schon von dem Buch gehört, denn seit Montag läuft eine Blogtour, bei der nun schon einige tolle Modelle aus dem Buch vorgestellt wurden.

Ich habe mich für meinen Beitrag für 2 Modelle aus dem Buch entschieden, die mich beim ersten Durchblättern sofort angesprochen haben. Beide Taschen gehören zu den eher einfach und schnell zu nähenden Modellen, weshalb ich von dem Einen dann gleich mal zwei Varianten gemacht habe.


Bevor ich noch ein wenig zum Aufbau des Buches schreiben werde, hier erstmal was zum Schauen ;-)







* PINSELROLLE TESSA*




Von der schlichten, aber dennoch so wirkungsvollen Tessa habe ich zuerst eine Variante für meine 13-Jährige genäht. Eine "Garage" für ihre ganzen Kosmetik-Pinsel kam gerade richtig.































Die zweite Version habe ich zur Kommunion verschenkt - diesmal befüllt mit Buntstiften.





























Tessa ist ein schnell genähtes, im Buch verständlich angeleitetes Täschchen, was sich ganz wunderbar als Geschenk eignet. Die Schlaufe und der Knopf gefallen mir ganz besonders! Davon nähe ich sicherlich noch ein paar :-D





Bevor ich euch den Shopper Kristi zeige, noch ein paar Worte zum Buch.

Neben den ausführlich beschriebenen und bebilderten Anleitungen zu den 16 Taschen, befindet sich vorne im Buch ein Grundlagenkapitel, was besonders für Nähanfänger ein wertvolles Nachschlagewerk darstellt. Zunächst werden verschiedene Materialien beschrieben wie geeignete Stoffe, Kurzwaren und Werkzeuge, welche man für die einzelnen Taschen benötigt. Zudem gibt es quasi einen Grundkurs in verschiedene Nähtechniken wie beispielsweise VERSÄUBERN, REISSVERSCHLUSSFACH EINNÄHEN, KORDELSTOPPER NÄHEN u.v.m. . Nicht nur für die hier vorgestellten Taschen eine tolle Hilfe. 
Für die von mir ausgesuchten Modelle habe ich dies zwar nicht benötigt, aber das werden sicherlich nicht die Letzten gewesen sein ;-)









*SHOPPER KRISTI*




Nun zu meinem Highlight, dem Shopper Kristi.
Eine Tasche - ganz ohne Stoff 








Für Kristi benötigt man lediglich geflochtenes Seil - zugegeben recht viel davon ;-) - und Nähgarn.






















Getragen sieht Kristi dann so aus - eine schlichte, aber stylishe Begleiterin.











 

























Von mir ganz klar beide Daumen hoch für ein Buch mit ganz wunderbaren Taschen.

Danke, liebe Claudia, dass ich dabei sein darf bei deiner Blogparty, die übrigens noch weitergeht in der nächsten Woche.



Schaut am besten HIER bei Claudia rein. Dort werden alle Bloggerinnen vorgestellt und ihr findet die Links zu allen Beiträgen.






Grüssle.






Donnerstag, 18. Mai 2017

BioRock(t)











Wenn Schnitt, Stoff und Wetter endlich zusammenpassen.




















Schnitt ROCK: GatheredSkirtForAllAges - Anleitung for free und auf Englisch bei PurlSoho
Ich liebe die Taschen und die Weite des Rocks. 
Aus Leinen bestimmt auch ein Traum ... den ich mir bald erfülle ;-)



















 Stoff : wunderbar leichter Bio-Denim , den ich für lebenskleidung vernähen durfte 


Toller leicht fallender Bio Denim Stoff. Ideal geeignet für Kleider, Sommerhosen, Blusen, Hemden und vieles mehr. Schöne leichte Qualität in Indigo blau (ungewaschen). Vom Baumwollfeld über die Produktion und Färbung ist dieser Stoff nach den Kritierien des Global Organic Textile Standard (GOTS) hergestellt. (...)
Dieser schöne Denimstoff eignet sich super für sommerleichte Kreationen.

(Quelle: lebenskleidung)














Tja, und Wetter : wisster ja :-D















Grüssle.
















Dienstag, 16. Mai 2017

DryOilskinTote








Heute darf ich Glückliche eine Mini-Blogtour starten, bei der einige tolle neue Stoffe vorgestellt werden, welche es ab sofort bei Lara @1000stoff gibt. 

Es handelt sich dabei zum Einen um ganz feine, handbedruckte Baumwollwebware und zum anderen um gewachste Stoffe (MerchantAndMills). Bei gewachsten Stoffen hatte ich erst einmal an dieses typische Wachstuch gedacht, was ich ja eigentlich nicht so mag, da es so glänzt und sich auch irgendwie doof verarbeiten lässt. Schnell hat sich jedoch herausgestellt, dass das Material, was Lara mir geschickt hat, ganz anders ist. Es ist ein sogenannter DryOilskin, der matt ist, wasserabweisend und sich ganz wunderbar vernäht.

Ich habe aus eben Diesem - in herrlichst-dunkelblau - und dem dazu perfekt passenden Streifenwebstoff eine Tote (= Tasche ;-) ) genäht. Ausgangsschnitt hierfür war die HIER schon mal genähte GinghamTote von Noodlehead, welche ich aber so verlängert habe, dass daraus eine FoldOver-Tote geworden ist. Auch die aufgesetzten Taschen habe ich geändert. "Garniert" wurde die Tasche dann noch mit Lederresten hier und da und einem netten Verschluss.



































Nicht nur im Sitzen macht sie eine gute Figur - die Tasche :-)
































Stoffe wie Tasche fühlen sich sehr nach "mir" an. 
Wieder eine Tasche, die ich nicht werde verschenken können ;-)















Die Blogtour wird mit weiteren tollen Stoffen und schönen daraus genähten Beispielen in den nächsten Tagen noch hier halt machen:


*Lee @lulusbuntewelt (Blog) /
*Sindy @meingewissesetwas (Blog) / @meingewissesetwas (Instagram)
*Ute @ute_ig (Instagram)
*Lara @1000stoff   (Blog)/  @1000stoff (Instagram)


Haltet die Augen offen - es lohnt sich ganz bestimmt!




Die Stoffe findet ihr bei Lara im Shop ------- klick :-)














Grüssle.