Sonntag, 21. Mai 2017

Buchvorstellung 1Frau16Taschen











Heute möchte ich euch das Buch 1Frau16Taschen von Claudia alias Frau Fadenschein vorstellen.
Vielleicht habt ihr auf verschiedenen Kanälen schon von dem Buch gehört, denn seit Montag läuft eine Blogtour, bei der nun schon einige tolle Modelle aus dem Buch vorgestellt wurden.

Ich habe mich für meinen Beitrag für 2 Modelle aus dem Buch entschieden, die mich beim ersten Durchblättern sofort angesprochen haben. Beide Taschen gehören zu den eher einfach und schnell zu nähenden Modellen, weshalb ich von dem Einen dann gleich mal zwei Varianten gemacht habe.


Bevor ich noch ein wenig zum Aufbau des Buches schreiben werde, hier erstmal was zum Schauen ;-)







* PINSELROLLE TESSA*




Von der schlichten, aber dennoch so wirkungsvollen Tessa habe ich zuerst eine Variante für meine 13-Jährige genäht. Eine "Garage" für ihre ganzen Kosmetik-Pinsel kam gerade richtig.































Die zweite Version habe ich zur Kommunion verschenkt - diesmal befüllt mit Buntstiften.





























Tessa ist ein schnell genähtes, im Buch verständlich angeleitetes Täschchen, was sich ganz wunderbar als Geschenk eignet. Die Schlaufe und der Knopf gefallen mir ganz besonders! Davon nähe ich sicherlich noch ein paar :-D





Bevor ich euch den Shopper Kristi zeige, noch ein paar Worte zum Buch.

Neben den ausführlich beschriebenen und bebilderten Anleitungen zu den 16 Taschen, befindet sich vorne im Buch ein Grundlagenkapitel, was besonders für Nähanfänger ein wertvolles Nachschlagewerk darstellt. Zunächst werden verschiedene Materialien beschrieben wie geeignete Stoffe, Kurzwaren und Werkzeuge, welche man für die einzelnen Taschen benötigt. Zudem gibt es quasi einen Grundkurs in verschiedene Nähtechniken wie beispielsweise VERSÄUBERN, REISSVERSCHLUSSFACH EINNÄHEN, KORDELSTOPPER NÄHEN u.v.m. . Nicht nur für die hier vorgestellten Taschen eine tolle Hilfe. 
Für die von mir ausgesuchten Modelle habe ich dies zwar nicht benötigt, aber das werden sicherlich nicht die Letzten gewesen sein ;-)









*SHOPPER KRISTI*




Nun zu meinem Highlight, dem Shopper Kristi.
Eine Tasche - ganz ohne Stoff 








Für Kristi benötigt man lediglich geflochtenes Seil - zugegeben recht viel davon ;-) - und Nähgarn.






















Getragen sieht Kristi dann so aus - eine schlichte, aber stylishe Begleiterin.











 

























Von mir ganz klar beide Daumen hoch für ein Buch mit ganz wunderbaren Taschen.

Danke, liebe Claudia, dass ich dabei sein darf bei deiner Blogparty, die übrigens noch weitergeht in der nächsten Woche.



Schaut am besten HIER bei Claudia rein. Dort werden alle Bloggerinnen vorgestellt und ihr findet die Links zu allen Beiträgen.






Grüssle.






Donnerstag, 18. Mai 2017

BioRock(t)











Wenn Schnitt, Stoff und Wetter endlich zusammenpassen.




















Schnitt ROCK: GatheredSkirtForAllAges - Anleitung for free und auf Englisch bei PurlSoho
Ich liebe die Taschen und die Weite des Rocks. 
Aus Leinen bestimmt auch ein Traum ... den ich mir bald erfülle ;-)



















 Stoff : wunderbar leichter Bio-Denim , den ich für lebenskleidung vernähen durfte 


Toller leicht fallender Bio Denim Stoff. Ideal geeignet für Kleider, Sommerhosen, Blusen, Hemden und vieles mehr. Schöne leichte Qualität in Indigo blau (ungewaschen). Vom Baumwollfeld über die Produktion und Färbung ist dieser Stoff nach den Kritierien des Global Organic Textile Standard (GOTS) hergestellt. (...)
Dieser schöne Denimstoff eignet sich super für sommerleichte Kreationen.

(Quelle: lebenskleidung)














Tja, und Wetter : wisster ja :-D















Grüssle.
















Dienstag, 16. Mai 2017

DryOilskinTote








Heute darf ich Glückliche eine Mini-Blogtour starten, bei der einige tolle neue Stoffe vorgestellt werden, welche es ab sofort bei Lara @1000stoff gibt. 

Es handelt sich dabei zum Einen um ganz feine, handbedruckte Baumwollwebware und zum anderen um gewachste Stoffe (MerchantAndMills). Bei gewachsten Stoffen hatte ich erst einmal an dieses typische Wachstuch gedacht, was ich ja eigentlich nicht so mag, da es so glänzt und sich auch irgendwie doof verarbeiten lässt. Schnell hat sich jedoch herausgestellt, dass das Material, was Lara mir geschickt hat, ganz anders ist. Es ist ein sogenannter DryOilskin, der matt ist, wasserabweisend und sich ganz wunderbar vernäht.

Ich habe aus eben Diesem - in herrlichst-dunkelblau - und dem dazu perfekt passenden Streifenwebstoff eine Tote (= Tasche ;-) ) genäht. Ausgangsschnitt hierfür war die HIER schon mal genähte GinghamTote von Noodlehead, welche ich aber so verlängert habe, dass daraus eine FoldOver-Tote geworden ist. Auch die aufgesetzten Taschen habe ich geändert. "Garniert" wurde die Tasche dann noch mit Lederresten hier und da und einem netten Verschluss.



































Nicht nur im Sitzen macht sie eine gute Figur - die Tasche :-)
































Stoffe wie Tasche fühlen sich sehr nach "mir" an. 
Wieder eine Tasche, die ich nicht werde verschenken können ;-)















Die Blogtour wird mit weiteren tollen Stoffen und schönen daraus genähten Beispielen in den nächsten Tagen noch hier halt machen:


*Lee @lulusbuntewelt (Blog) /
*Sindy @meingewissesetwas (Blog) / @meingewissesetwas (Instagram)
*Ute @ute_ig (Instagram)
*Lara @1000stoff   (Blog)/  @1000stoff (Instagram)


Haltet die Augen offen - es lohnt sich ganz bestimmt!




Die Stoffe findet ihr bei Lara im Shop ------- klick :-)














Grüssle.


Donnerstag, 4. Mai 2017

Elle II.



Vielen Dank für eure lieben Kommentare HIER im Blog und auf Instagram zu meiner ersten ELLE, die ich euch vorgestern vorgestellt habe. Und diese möchte ich weiterreichen an Elke alias EllePuls, die für diesen schönen, detailreichen Schnitt verantwortlich ist. Das Probenähen war mir eine große Freude. Ich habe Einiges nähtechnisch dazugelernt und bin nun stolze Besitzerin zweier Tunikas.





Elle, die Zweite :









Diese Elle ist aus einem ganz feinen Baumwoll/Leinen-Stoff, genau wie der Leinen meiner ersten Elle bestellt bei pepelinchen.
Die gestreiften Akzente an der Knopfleiste und den Manschetten sind aus Lieblingsstoffresten von mazeandvale.











Es sind definitiv die Details, die diesen Schnitt ausmachen.  Und wenn man sich Ruhe und Zeit dafür nimmt, ist es ein wahrer Genuss, sie zu nähen.

Genau so beschreibt Elke es auch auf ihrer Seite:


"Slow Sewing" ist das Motto für dieses Nähprojekt. Die Tunika "Elle" lädt dazu ein, sich unserem Hobby hinzugeben und die Details beim Nähen (und Bügeln) zu zelebrieren.
Der Schnitt ist zeitlos und dennoch modern. Manche Details, wie zum Beispiel die besonderen Seitennähte, erschließen sich erst auf den zweiten Blick und lassen den Betrachter mehrfach hinschauen.










 


Aber auch in der Gesamtansicht finde ich Elle ganz wunderbar harmonisch ;-)




























Ab heute gibt es den Schnitt ELLE bei EllePuls in Normallänge (wie ich sie genäht habe) und in Langgrößen.
Und HIER findet ihre noch weitere tolle Beispiele aus dem Probenähen.















Grüssle.




Dienstag, 2. Mai 2017

Tunika ELLE


Ich muss ja zugeben: ich mag es, Kleidungsstücke zu nähen, die recht schnell fertig sind. Das ist einfach meiner Lebenssituation geschuldet : 3 Kinder, Lehrerin, Hund und Haus ... ach ja, und Mann. Da nähe ich viel mal so zwischendurch und es ist einfach schön, wenn an einem Stück etwas fertig wird.

Da passt der neue Schnitt "Elle" (erscheint am Donnerstag) von Elke alias EllePuls so gar nicht ins Muster. Und trotzdem habe ich mich zum Probenähen beworben. Ganz einfach, weil ich Elkes Version so wundervoll fand und es mich dann doch gereizt hat, mal etwas Aufwändigeres zum Anziehen zu nähen. Man will ja auch dazulernen :-)









Ja, die Tunika ist nicht mal eben schnell genäht.
ABER: wie stolz und überaus zufrieden war ich doch als sie fertig war.










Ich liebe die Details sehr: die inneren Passen, die verdeckte Knopfleiste, die Manschetten an den Ärmeln, die aufgesetzte Tasche, die Belege am Saum. Elle hat Einiges zu bieten.

Und wat bin ich stolz auf meine ersten Knopflöcher ;-)


















Den Stoff finde ich perfekt für Elle. Es ist ein wunderbar weicher und leichter Leinenstoff von pepelinchen. Und die kleinen gestreiften Akzente an innerer Passe und Manschetten ist ein ganz grandioser Hemdenstoff, der mir von lebenskleidung zur Verfügung gestellt wurde. (Da überlege ich noch, was ich aus dem "Rest" nähe.)




















Ich fühle mich rundum wohl in meiner ersten Elle.
Deshalb musste gleich noch eine Zweite genäht werden, die ich dann am Donnerstag hier zeige.












Weitere schöne Beispiele aus dem Probenähen könnt ihr hier schon mal bei Elke im Blog bewundern, bevor ihr dann am Donnerstag selber loslegen könnt.














Grüssle.