Dienstag, 8. November 2016

DIY gegen Novemberblues - Nadelkissen






November.
Kalt. Grau. Neblig.
Oft sieht man tagelang keine Sonne.
Da kann man schon mal in einen Novemberblues verfallen.

Was gibt es da Besseres, als zu Hause im Warmen alleine oder mit seinen Lieben, kreativ zu sein und vor sich hin zu werkeln - vielleicht auch schon im Hinblick auf mögliche Weihnachtsgeschenke!? Und damit es an Ideen nicht mangelt, hat die liebe Dorthe von lalala-patchwork - wie schon im letzten Jahr - eine Blogtour organisiert, die uns genau damit versorgt.

Nachdem seit Monatsbeginn schon fünf tolle Bloggerkolleginnen ihre DIYs vorgestellt haben (siehe unten), bin heute nun ich dran.

Ich hab ja schon ein Weilchen überlegt, was ich euch anbieten kann....gar nicht so einfach, wenn man noch nicht so erfahren ist mit Tutorials. Aber ich denke, ich habe etwas Schönes, Kleines, Einfaches und trotzdem Wirkungsvolles für euch gefunden. :-)

Nachdem mein Mann beim Aufräumen in der Scheune zwei kleine Bilderrahmen gefunden hatte und wissen wollte, ob wir die noch brauchen, ist mir eine schöne Sache wieder eingefallen, die ich mal irgendwann gesehen hatte: Nadelkissen aus MiniBilderrrahmen . "Ja, ich brauch die noch!"



Genau wusste ich nicht, wie ich das anstellen soll, dass der Stoff im Rahmen hält, aber eigentlich ist es ganz einfach und auch schnell erledigt. Ich habs für euch ausprobiert und mitfotografiert.





Was du brauchst:


* 1 kleiner Bilderrahmen (meiner ist 8,5 x 11,5 cm groß)
* 1 Stück Stoff (kleine Reste reichen)
* etwas Füllwatte
* ein Stück feste Pappe (ist nicht mit auf dem Bild)
* Schere, Stift
* Tacker
* Stecknadeln





1. Zerlege den Bilderrahmen in seine Einzelteile






2. Nimm die Glasplatte (oder die Rückwand) und lege sie auf die Pappe. Zeichne die Form der Platte ab und schneide die Pappe aus.






3. Lege die Pappe auf dein Stoffstück und zeichne rundherum ca.2 cm vom Rand eine Linie ( das muss nicht genau sein) . Schneide das Stoffstück an der Linie aus.






4. Lege den Stoff (nicht wundern: ich habe 2 Nadelkissen gemacht mit verschiedenen Stoffen) nun auf die Pappe und falte an 3 Seiten den Stoff um die Pappe und tackere diesen nach und nach GANZ NAH AM RAND fest. Achte darauf, dass der Stoff nicht gespannt wird, denn zwischen Pappe und Stoff soll noch Füllwatte eingebracht werden.







5. Bevor die vierte Seite geheftet wird, fülle durch die Öffnung etwas Füllwatte ein. Hier musst du ein bisschen rumprobieren, wieviel rein soll. Hast du die gewünschte Menge, hefte die vierte Seite zu. Das ist ein wenig friemelig, weil die Füllwatte immer wieder zurückrutscht, aber mit etwas Geduld klappt das ;-)








6. Jetzt wird das geheftete Teil in den Rahmen ohne Glas eingesetzt....


....Rückplatte drauf....




.... 8. Umdrehen - Nadeln einstecken - FERTIG! :-)











Schade, dass ich keine kleinen Bilderrahmen mehr hab ;-) Hätte gerne noch welche gemacht. Zum Verschenken....





















Stoffe: schwarz-weißer Bio-Canvas von Umbrellaprints , rostrote geblümte Biobaumwolle von Birch
(mit dem festeren Stoff ging es etwas besser)

















Viel Spaß beim Nachmachen! :-D

Gerne bei Instagram unter #bilderrahmennadelkissen und #diygegennovemberblues zeigen ;-)










Und hier geht´s zu den anderen Blogs (und Instagramaccounts) , die an der Blogtour teilnehmen. EDIT: Irgendwas funktioniert hier bei den Verlinkungen nicht :( .... sobald ich dazu komme, werde ich die Links neu reinstellen.Sorry! Bis dahin schaut doch auf der oben verlinkten Seite von Lalala-Patchwork. Dort sind auch alle Blogs verlinkt.

Di  01.11.2016 - Anne    cutsewlove (cut_sew_love)
Mi  02.11.2016  Judith   Septembersquiltdelight  (septembers_delight)
Do  03.11.2016 Martina   Stufenzumgericht  (stufenzumgericht)
Fr  04.11.2016  Verena    zeit-fuer-patchwork.blogspot  (einfachbunt)

Mo  07.11.2016  Nico   sew-do-i (sew do i )
Di  08.11.2016 Tatiana    tillit.einfach so  (tillit.ta)
Mi  09.11.2016  Jule  chaosandqueen  (chaosandqueen)
Do  10.11.2016 Anni   handmadewithloveanni  (anni_handmade)
Fr  11.11.2016  Claudia  Malala  (ma.la.la)

Mo  14.11.2016  Julia  finefabric  (finefabric)
Di  15.11.2016 Gesine   allie-and-me-design.blogspot  (allie.and.me.design)
Mi  16.11.2016 Mareike  rundherumblog (rundherumblog)
Do  17.11.2016 Sandra  Libellein  (libellein)
Fr  18.11.2016  Kirstin  Augusthimmel  (augusthimmel)

Mo  21.11.2016  Andrea  Quiltmanufaktur  (quiltmanufaktur)
Di  22.11.2016 Sandra Hohenbrunnerquilterin (hohenbrunnerquilterin)
Mi  23.11.2016  Ines  Nähzimmerplaudereien  (naehzimmerplaudereien)
Do  24.11.2016 Kristina  Am liebsten Bunt  (amliebstenbunt)
Fr  25.11.2016  Michaela  MüllerinArt  (muellerin_art)

Mo  28.11.2016  Katharina  greenfietsen  (greenfietsen)
Di  29.11.2016  Janina  emmyloumakes  (emmylou.makes)

Kommentare:

  1. Eine total süße Idee! Und der Zufall will es, dass ich vor langer Zeit mal ein Set Mini-Bilderrahmen gekauft habe, welches seither ungenutzt in der Ecke lag. Jetzt weiß ich endlich was ich damit machen kann!! Vielen Dank für die Inspiration!!
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ist das süß!!!!! Ich überlege schon fieberhaft ob ich irgendwo kleine Bilderrahmen habe...muss ich meinen Sammlermann fragen ;-) Tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tatiana,

    auf Dein DIY war ich mächtig gespannt und ich bin nicht enttäuscht worden. In seiner Schlichtheit sind die kleinen Nadelkissen absolut überzeugend. Mit dem Tutorial brauchst Du Dich nciht zu schämen, das hast Du toll hinbekommen und schön verständlich.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tatiana,
    was für eine schöne Idee! Dein Tutorial hast Du mit wunderschönen Bildern in Szene gesetzt! Einfach und genial! Mich hast Du auf jeden Fall inspiriert!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  5. die würde ich mir auch glatt so an die wand neben meinen nähtisch hängen.
    wunderbar!
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  6. Richtig gute Idee! Und das geht wahrscheinlich auch mit anderem "Untergrund" - mit Pappe drunter und festtackern - das könnte man ja allerlei Fundstücke "aufstecknadeln"... - Danke!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. Das nenn' ich mal ein pfiffiges Nadelkissen und auf so eine tolle Idee muss man ja auch erst einmal kommen! Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  8. Ich werde nicht müde zu sagen, dass diese Aktion super ist. Deine Idee werde ich gerne aufgreifen, sieht gut aus und hat sicher auch guten Stand.
    LG este

    AntwortenLöschen
  9. Eine sehr schöne Idee!
    Und ein sehr schöner Blog!
    Das ist auch der große Spaß an solchen Blog-Touren- neue Leute "kennenlernen" :-)

    AntwortenLöschen
  10. Was eine wunderschöne Idee! Freu mich, das ich dich durch die Blogtour hab "entdecken" dürfen!!!

    AntwortenLöschen
  11. Entzückende Idee! Danke dir :-)

    AntwortenLöschen
  12. Eine richtig geniale Idee! Ich geh' gleich mal nachsehen, ob ich irgendwo kleine Bilderrahmen habe... :-) Und tolle Fotos hast Du gemacht - ich habe gerade gelesen, dass das Dein "anderes" Hobby ist. Schön, hier bei der Blogtour auf Dich aufmerksam geworden zu sein!

    AntwortenLöschen
  13. Eine sehr schöne Idee. Wenn ich mehr Näherinnen im Bekanntenkreis hätte würde das gleich auf die zu Verschenken Liste kommen :-)
    liebe Grüße Stephanie

    AntwortenLöschen
  14. Supersüss! Und total schön fotografiert. Ich könnte es mir auch an der Wand vorstellen, ist ja immer noch ein Bilderrahmen.
    Liebe Grüße
    Michaela... die noch an ihrem DIY grübelt..

    AntwortenLöschen
  15. So einfach und dennoch eine super schöne Idee!! :-)
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  16. Oh, das sieht ja megaschön aus. Habe ich vorher auch noch nicht so gesehen.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tatiana,

    es so schöne Idee. Sieht fertig beinahe nach Stoffkunst im Bilderrahmen aus. Gefällt mir sehr gut. Danke dafür.

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  18. Eine wunderbare, einfache, aber sehr, sehr wirkungsvolle Idee! Gefällt mir total. Bin schon auf der Suche nach einem kleinen Bilderrahmen. ;-)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Idee (habe bislang immer Siebdruckrahmen aus den kleinen Dingern gebaut), toll fotografiert!
    Viele Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  20. Ganz tolle Idee, so sieht das Nadelkissen gleich viel edler aus! Danke für die Anleitung! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. So eine zauberhafte Idee, Tatjana, die Fotos sehen umwerfend aus! Danke für diesen wunderschönen DIY!
    Liebe Grüße
    Nico

    AntwortenLöschen
  22. So schön schlicht sind Deine Nadelkissen, eine sehr schöne Idee!
    Mir gefällt Dein Stil sehr und ich lasse mich von Deinen Nähstücken so gern inspirieren. Danke.
    Mit Gruß,
    Regina

    AntwortenLöschen
  23. So eine süße Idee! Und superschnell gemacht. Ich suche gerade nach kleinen DIY-Geschenkideen für Weihnachten. Das Nadelkissen wäre doch was :-)

    Liebe Grüße,

    Lea

    www.chaosmitstil.de

    AntwortenLöschen

Worte für mich?

Ich freu mich drüber!