Dienstag, 20. Oktober 2015

Blubb


Nur ein kurzes BLUBB von mir 


mit meiner dritten FISHBWOWL, 

die ich vor Kurzem als Taufgeschenk genäht habe.





 ....übrigens einen Tag vor der Taufe....geschwind....



Am schwierigsten find ich ja immer die Fischlis....
die werden immer ganz schief und krumm an der Seite, 
wo ich sie per Hand zunähe ... 
(auf den Fotos nicht sichtbar, weil schön zurechtgelegt ;-) ) 












Eine Anleitung für das Fishbowl-Matching-Game findet man bei soyouthinkyourecrafty.com
...wobei ich es etwas anders nähe mittlerweile... (oben kein Schrägband und innen keine Taschen)


Meine erste Version habe ich vor ziemlich genau einem Jahr HIER gezeigt. Die Zweite sieht der Ersten sehr ähnlich und hat keinen eigenen Post bekommen...blubb...








Grüssle.



TilliT

Donnerstag, 8. Oktober 2015

TinyGeeseKeyChain


Es gibt so Sachen, die sieht man und will sie am liebsten gleich sofort ausprobieren.
So ging es mir vor 2 Wochen, als ich bei Barbara von dasmachichnachts - der ich auf allen Kanälen folge :-) - ihre Versionen der TinyGeeseKeyChain gesehen habe. Morgens gesehen - abends genäht! 

FlyingGeese werden beim Patchwork aneinandergereihte Dreiecke genannt und will man dieses Muster für einen Schlüsselanhänger verwenden....na, dann werden sie eben besonders TINY.




Damit man nicht wahnsinnig wird beim Zusammennähen der winzig-kleinen Stoffstückchen, hat irgendeine tolle Person dankenswerter Weise das PaperPiecing erfunden - eine Technik, bei der man den Stoff auf Papier näht, auf welchem Linien vorgegeben sind.


Am Anfang war ich ziemlich skeptisch, ob ich das richtig mache, aber nach kurzer Zeit war der Knoten im Kopf gelöst und es hat wirklich Spaß gemacht.





Die Anleitung mit der PaperPiecingVorlage zum Ausdrucken ist von Michael Ann Made
Bei craftsy kann man sie kaufen. 
Und bei Instagram kann man sich viele verschiedene wundervolle Versionen unter dem Hashtag #tinygeesekeychain anschauen - meine auch  ;-)





Auch wenn es nicht so aussieht, aber so ein Schlüsselanhänger ist schnell genäht. Nummer EINS entstand an einem Abend zwischen Kind ins Bett bringen und selber einschlafen.













Nummer EINS ist für mich, deshalb darf er auch zu RUMS




*******

Aber Nummer ZWEI - für meine Große - möchte ich euch nicht vorenthalten...vor allem, weil ich hier noch einen kleinen Trick angewandt habe, der es einem erspart, das Papier nach dem Nähen wieder abzufuzzeln:




Da man später sowieso den Stoff noch mit Vliseline verstärken soll, habe ich einfach das Muster der Vorlage darauf abgepaust und dann direkt darauf genäht statt auf das Papier. Erspart ein bisschen Zeit und unschöne Arbeit, denn die Vliseline darf-soll-muss ja drauf bleiben  :-)


Nummer ZWEI hat sich beim Wenden etwas ziemlich schwer getan...ich wollte zwischenzeitlich schon aufgeben. Ging dann zum Glück aber doch noch. Beim nächsten Mal nehm ich wohl wieder dünneren Stoff!!!







Schön, wa !? : )



wie gesagt @RUMS




Grüssle.



TilliT